Winterlicher Bike-Test – Im Sattel des MIG 2.0 auf dem Ätna

Mit dem E-Bike auf dem Vulkan.

 


 

Um nichts dem Zufall zu überlassen, vergewissern wir uns durch Testfahrten auf verschiedenen Geländearten nochmals der Leistung unserer E-Bikes.

Meistens finden diese Routinetests der THOKs auf den Trials um Finale Ligure und auf der Black Snake im Val di Sole statt, doch nicht selten beschließen wir, Fahrtechniken und Fahrverhalten der THOKs auf weniger bekanntem Terrain zu erproben.

Und so kam es, dass wir uns im Februar 2021 mit unserem MIG 2.0 auf den Ätna in Sizilien begaben.

 

 

Der höchste aktive Vulkan Europas und UNESCO Welterbe war uns gnädig und erlaubte uns, seine Pisten auf 2000 Höhe über dem Meer zu erproben, bevor er wenige Tage später Anfang März wieder Feuer und Asche spuckte.

Über diese Mondlandschaft aus Lavafeldern mit den herrlichen Ausblicken aufs Mare Nostrum zu rollen ist ein unvergessliches Erlebnis – doch im Winter bei schneebedeckter Landschaft wird dies zu einem atemberaubenden Spektakel.

 

 

Das MIG 2.0 enttäuschte uns auch auf den Singletracks des Ätnas nicht und bestätigte seine Überlegenheit.

So bewies es auf den Strecken mit Lavasand mit seiner TCG verstärkten Steifigkeit hervorragenden Vortrieb beim Bergauffahren und exzellente Lenkpräzision bei den Abfahrten.

Auch die Manövrierbarkeit und die Reaktivität waren dank des markentypischen tiefen Schwerpunkts auf den technischen Abschnitten wie immer einwandfrei.

Hoch zufrieden waren wir zudem mit dem mäßigen Verbrauch des E7000 Motors von Shimano.

 

 

An diesem denkwürdigen Testtag war das MIG 2.0 auf den Trails des Mongibello alias Ätna, nicht nur voll in seinem Element, sondern fügte sich auch im Design harmonisch in die Landschaft aus schwarzem Lava und weißem Schnee ein.

Doch nicht nur äußerlich, sondern auch in der Essenz verschmolz es mit der „Muntagna“ (wie die Sizilianer den Berg nennen): So wie die feurige Lava des Vulkans stellt auch beim MIG das Rot des THOK-Logos auf seinem Rahmen seine Energiequelle und Seele dar.

Und so heißt dieses Bike seitdem bei uns nur noch des MIG des „Mongibello“.

 

ENTDECKE MIG 2.0

 

 

 

 

 

 

Stefano Migliorini auf dem MIG. 2.0 Größe L. Seine persönlichen Einstellungen:

  • Druckwert des Stoßdämpfers 210 PSI mit 6 Klicks ab geschlossener Zugstufe
  • Druckwert der Federgabel 110 PSI mit 3 Klicks ab geschlossener Zugstufe
  • Luftdruck des vorderen Laufrads 1.5 Bar
  • Hinteres Laufrad (Airliner) 1.8 Bar

 

ENTDECKE MIG 2.0

 

Unsere neuesten Beiträge

Tag @thok_ebikes in your photos.