THOK E-Bikes und Mercedes-Benz Vans: Fahrräder, Auto und Sport.

Nicht immer reisen die Fahrräder in der korrekten Art und Weise mit uns: Hier ein Tutorial mit einigen Ratschlägen.

 


 

 

 

 

WATCH THE TUTORIAL

 

Einen Partner gefunden zu haben, mit dem man Zielsetzung, Kompetenz und Ideen teilt, hilft ungemein dabei, um zu wachsen und sich noch höhere Ziele zu stecken.
Mercedes-Benz war das Unternehmen, das als erstes an uns und unser Potenzial geglaubt und sich dazu entschlossen hatte, unsere junge Marke zu begleiten und zu unterstützen, als der Name "THOK E-Bikes" noch vollkommen unbekannt war. Mercedes-Benz hat uns geholfen, unser eigenes Image und unsere Glaubwürdigkeit auch in einem Sektor aufzubauen, der nichts mit Fahrrädern zu tun hat.

 

 

Auch wenn wir unterschiedlichen Branchen wie Automobile und Fahrräder angehören, verbinden unsere zwei Marken einige Gemeinsamkeiten: die kompromisslose Suche nach technischer Exzellenz, die Leidenschaft für Leistungsstärke, die Liebe zu Stil und Innovation sowie ernsthafte Versuche, Beharrlichkeit beim Erreichen der gesetzten Ziele und vor allem die Liebe zum Sport.

 

 

Fasziniert von der Welt der E-Bikes und dieser neuen Sportdisziplin hat Mercedes-Benz in den vergangenen Jahren dafür gesorgt, dass wir geeignete Fahrzeuge zur Verfügung hatten, um sowohl uns selbst fortzubewegen, als auch um unsere Ausrüstung sicher, bequem und mit ausreichender Ladekapazität transportieren zu können.
Bei allen gemeinsamen Projekten konnten wir uns stets auf Mercedes-Benz verlassen: Vor allem aber bei "The Quest", bei dem wir die gesamte Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit ihrer Fahrzeuge so richtig schätzen lernten. Alle Anforderungen sowohl für unsere Arbeit als auch die der Familien der Athleten einer Nischensportart wie unserer, bei der komplexe Ausrüstungen und Instrumente transportiert werden müssen, wurden optimal erfüllt.

 

 

Der Innenraum des Sprinters, unserem Firmenfahrzeug für Events und Messen, bietet nicht nur genug Raum für bis zu 18 THOKs, sondern auch für das gesamte Ausstellungsmaterial, das bei einem Unternehmen wie unserem aus vier bis fünf Pavillons, Wänden, Banner und Roll-Ups besteht, und für das gesamte Werkzeug wie große Werkzeugkästen und Fahrradständer.
Auch in der V-Klasse, unserem Flottenfahrzeug, sind wir immer mit einer ansehnlichen Anzahl an Fahrrädern unterwegs.

 

 

Wenn wir unsere Bikes darin unterbringen müssen, ist es vor allem wichtig, nach dem richtigen Kriterium einzuladen, damit die Rahmen keine Kratzer abbekommen.
Zusammen mit Mercedes-Benz haben wir für euch ein Tutorial mit Ratschlägen und Tipps zusammengestellt, wie ihr eure THOKS am besten ins Auto einladet.

 

 

 

 

Das Vertrauen, das uns dieser geschichtsträchtige, solide und kräftige Brand entgegengebracht hat, hat uns große Selbstsicherheit sowohl bei unserer Arbeit und unserem Tun als auch beim Aufbau und Wachsen unseres Unternehmens gegeben.
Mercedes-Benz war und ist für uns von THOK ein Vorbild für Effizienz und ein Symbol für Klasse, von dem wir lernen und uns inspirieren lassen.

 

 

Unsere neuesten Beiträge

Tag @thok_ebikes in your photos.